Evaluierung der FuE-Personal-Richtlinie im Rahmen der Förderung durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) im Freistaat Thüringen in der Förderperiode 2014 bis 2020

Der Freistaat Thüringen fördert die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen durch die FuE-Personal Richtlinie. Sie setzt bei den Humanressourcen an, die für Forschung und Entwicklung (FuE) und für die Realisierung von Innovationen erforderlich sind, indem sie thüringische Unternehmen dabei unterstützt, entsprechendes Personal zu gewinnen und die vorhandenen Beschäftigten auf dem aktuellen Wissensstand zu halten. Wichtigster Fördergegenstand sind Forschergruppen, in denen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Unternehmen gemeinsam an innovativen Vorhaben in den fünf Spezialisierungsbereichen der Thüringen Innovationsstrategie arbeiten. In einer theoriebasierten Evaluierung sollen die Interventionslogik des Programms in einem Wirkungsmodell rekonstruiert und daraus Forschungsfragen und Indikatoren für deren empirische Überprüfung abgeleitet werden. In explorativen Tiefeninterviews, Fallstudien und schriftlichen Befragungen der an der Umsetzung beteiligten Akteure werden Outputs, Ergebnisse und längerfristige Auswirkungen des Programms auf Beschäftigung und Fachkräftesicherung in innovativen Kernbereichen der Thüringer Wirtschaft untersucht.

Projektbearbeitung

Dr. Gerd Walter (Projektleitung), Angela Brumm, Dr. Silke Kriwoluzky, Rudi Frey

Veröffentlichungen

In Absprache mit dem Auftraggeber vorgesehen.