Formative Evaluation der regionalen Fachkräfteförderung im Freistaat Sachsen

Seit 2016 haben die Kreise und kreisfreien Städte im Freistaat Sachsen die Möglichkeit, im Rahmen der Fachkräfterichtlinie aus Mitteln eines Regionalbudgets Maßnahmen zur Fachkräftesicherung durchzuführen. Verantwortlich für die Initiierung dieser Maßnahmen sind die regionalen Fachkräfteallianzen. Ihre Arbeit steht im Mittelpunkt der formativen Evaluation. Ausgehend von einer Erhebung und Bewertung des aktuellen Umsetzungsstandes werden Ansätze zu Qualitätsförderung auf Ebene der regionalen Fachkräfteallianzen entwickelt. Im Rahmen eines Qualitätsdialogs werden diese Ansätze mit den regionalen Fachkräfteallianzen diskutiert, weiterentwickelt und implementiert.

Projektbearbeitung

Dr. Silke Kriwoluzky, Benjamin Kulka, Dr. Gerd Walter

Veröffentlichungen

In Absprache mit dem Auftraggeber vorgesehen